You are currently browsing the category archive for the ‘Hontai Yōshin ryū’ category.

Hontai Yōshin ryū
Die Schule wurde gegründet von Takagi Oriemon (geboren 1635) und wurde anfangs unter dem Namen Hontai Yōshin ryū Takagi ryū geführt. Näheres zur Geschichte der Schule auf der unten angeführten Homepage unter „Geschichte des Hontai Yōshin ryū“.  Eine detaillierte Beschreibung der Schule ist in der Artikelserie von Guy Buyens Sensei auf http://www.koryu.com zu finden.
Die Schule ist offiziell als Koryu vom Nihon Kobudō Kyōkai anerkannt. Heute steht sie unter der Leitung des 19. Sōke Inoue Kyoichi in ununterbrochener Folge seit dem Gründer Takagi Oriemon.

Das Training gliedert sich wie folgt:

  • Toshu no Kata: unbewaffnete Abwehr von Kontakt- und Schlagangriffen, Tanto und Katana
  • Emono Kata: Technikformen mit Chobo, Hanbo, Kodachi und Bokken, sowie Hontai Yoshin Ryu Iaijutsu

Von Honbu-Dōjō in Japan ausgehend gibt es in Europa heute folgende offizielle Vertretungen:

  • Italien
  • Belgien
  • England
  • Finnland
  • Estland

Einmal jährlich findet der „European Taikai“ statt, an dem die europäischen Praktizierenden der Schule gemeinsam unter Anleitung des Sōke und der Branch Heads trainieren.  Darüber hinaus besucht Inoue Sōke die einzelnen Länder regelmäßig.
Das Dojo in Bayreuth, dem einzigen Platz in Deutschland wo HYR geübt werden kann, gehört organisatorisch zum Hontai Yōshin ryū Italien und wird von Stelvio Sciutto Sensei, 6. Dan/ Okuden Lehrstufe betreut.

Nähere Informationen zum Training in Bayreuth, Deutschland: http://www.taidokan-bayreuth.de
Offizielle Homepage des Honbu-Dōjō: http://www.hontaiyoshinryu.com
Hontai Yōshin ryū im Nihon Kobudō Kyōkai: http://www.nihonkobudokyoukai.org/martialarts/013/