You are currently browsing the category archive for the ‘Hôzôin ryû Takada-ha Sôjutsu’ category.

Hôzôin ryû Takada-ha Sôjutsu

Gegründet von Hôzôin Kakuzenbô Hôin Inei, einem buddhistischen Mönch, ist die Schule heute benannt nach einem persönlichen Schüler von Inei, Takada Matabê. Sie gilt als älteste noch lebende reine Speerschule Japans und wird von etwa 50 – 60 Schülern ausgeübt. Im Fokus der Schule steht die Kunst im Umgang mit dem Jûmonji Kamayari (kreuzförimiger Sichelspeer).

Seit einigen Jahren gibt es eine Gruppe der Hôzôin ryû Takada-ha in Hamburg in den Räumen des Alster-Dojo unter der Leitung von Jürgen Seebeck.

Für weitere Informationen: http://www.sojutsu.de

Advertisements