You are currently browsing the category archive for the ‘Kashima Shinden Jikishinkage ryû’ category.

Allgemeines

Die Kashima Shinden Jikishin Kage ryû, häufig kurz als Jikishinkage ryû bezeichnet, wurde von Matsumoto (Sugimoto) Bizen no Kami Naokatsu im 16. Jahrhundert gegründet. Die Wurzeln der Schule reichen über die von Kamiizumi Ise no Kami (1508-1548) gegründete Shinkage ryû („Schule der neuen Schatten“) bis zu der von Aizu Hyuga no Kami Iko (1452-1538) gegründeten, sehr bekannten Kage ryû („Schule der Schatten“) zurück. Matsumoto Bizen no Kami war ein bekannter Meister der Shinkage ryû, seine eigene Schule benannte er zuerst als Kashima Shinden, später als Kashima Shinden Jikishinkage ryû („die neuste Schule der alten Schatten“) um die Verbindung zu den Ursprüngen und den Respekt gegenüber seinem ehemaligen Lehrer auszudrücken.

Die Jikishinkage ryû ist eine Schule des Koryu-Bujutsu mit mehreren Zweigen, aber ohne Hauptlinie. Eine von ihnen, die Naganuma-ha Kashima Shinden Jikishinkage ryû Kenjutsu,  wird im Shinbukan unter der Autorität des 17. Schulleiters Suzuki Kimiyoshi unterrichtet.
Seine Schüler Helge Weiselowski (1. Dan/ kirigami) und Jan Janik (1. Dan/ kirigami) gründeten die Gemeinschaft des Jiki Shin Kan Deutschland, um die Schule hierzulande weiter zu verbreiten.

Charakteristika/Besonderheiten

Die Fußarbeit und die Atemtechnik weisen einen großen Unterschied im Vergleich zum modernen Kendo auf. Im Gegensatz zum Suriashi des modernen Kendo basiert die Fußarbeit der Jikishinkage ryû (Unpô) darauf, dass beide Füße immer fest auf dem Boden bleiben. Der Kiai ist nicht nur ein bloßer Schrei, wie in vielen anderen Kampfkünsten, sondern der richtige Weg der Atmung und Geisteshaltung. Besonders deutlich wird dies in der kontinuierlichen, tiefen Atmung, welche Aum genannt wird, die die meisten Bewegungen begleitet. Das Hôjô Bokken (oder auch Jikishinkage ryû Bokken) ist wohl das markanteste Werkzeug der Schule, es ist in seiner modernen Form circa 101 cm lang und wiegt ungefähr 1200 g.

Der überlieferten Tradition nach betete der Begründer vor dem Kashima Schrein zur Gottheit und bat um Unterweisung, um sein Training noch effizienter zu machen. Dann fiel ein dicker Ast nahe einem Kirschbaum, das verstand er als Zeichen der Gottheit und begann damit zu trainieren. Neben dem Hôjô Bokken gibt es in der Jikishinkage ryû Bokken, Kodachi, Suburitô und Fukuro-Shinai.

Curriculum im Shinbukan

Im Shinbukan werden die klassischen Kata der Jikishinkage ryû und die Shinbukan Kata geübt.

Klassische Kata:

Hôjô (法定)

Diese Kata werden in zwei Versionen geübt, Shinbukan und Naganuma-ha.

  1. Hasso Happa 八相発破
  2. Itto Ryôdan 一刀両断
  3. Uten Saten 右転左転
  4. Chôtan Ichimi 長短一味

Die Hôjô no Kata ist die erste klassische Kata der Jikishinkage ryû und beinhaltet die grundlegenden Regeln, Gesetze und Methoden. Die Hôjô no Kata besteht aus vier Ebenen, die nach den vier Jahreszeiten benannt wurde. Jede Jahreszeit hat ihre jeweilige Geschwindigkeit, Thema, Beinarbeit, Atemtechnik, Kiai und andere spezifische Eigenschaften erinnern an die wahrnehmbaren Merkmale der Jahreszeit.

Fukuro Shinai No Kata (韜の型)

  1. 一本目 Ryubi Hidari 龍尾 左
  2. 二本目 Ryubi Migi 龍尾 右
  3. 三本目 Omokage Hidari 面影 左
  4. 四本目 Omokage Migi 面影 右
  5. 五本目 Teppa 鉄破
  6. 六本目 Teppa 鉄破
  7. 七本目 Teppa 鉄破
  8. 八本目 Teppa 鉄破
  9. 九本目 Matsukaze Hidari 松風 左
  10. 十本目 Matsukaze Migi 松風 右
  11. 十一本目 Hayafune Hidari 早船 左
  12. 十二本目 Hayafune Migi 早船 右
  13. 十三本目 Kyoku-Shaku 曲尺
  14. 十四本目 Enren 圓連

Kodachi (小太刀)

  1. 一本目 Husei 風勢
  2. 二本目 Suisei 水勢
  3. 三本目 Kissaki Kaeshi 切先返
  4. 四本目 Tsuba-Tori (Chakin-Fukusa ) 鍔取(茶巾袱紗)
  5. 五本目 Toppi-Ouhi 突非押非
  6. 六本目 Enkai 圓快

Maruhashi (丸橋)

Die letzte und schwierigste, der klassischen Kata, die seit Jahrhunderten völlig geheim war. Es ist die komplexeste Kata mit anspruchsvollen Bewegungen und gekennzeichnet durch schwere Kiai, bei dem es einem zufälligen Beobachter so vorkäme als würde nichts passieren.

Shinbukan Katakai:

Kihon keiko (基本稽古)

  • Happo Ido (八方移動)
  • Bonten (梵天)
  • Uchikomi 1 (打ち込み 一)
  • Uchikomi 2 (打ち込み 二)

Kata (形)

  • Inazuma (稲妻)
  • Inazuma Uradori (稲妻 裏取り)
  • Juppon 1 (十本一)
  • Juppon 2 (十本二)
  • Juppon 2 Batto (十本二抜刀)
  • Urafune Iai (浦舟居合)
  • Urafune Ushiro (浦舟 後)
  • Urafune Mae (浦舟 前)
  • Urafune Yoko (浦舟 横)

Trainingsmöglichkeiten

Trainingsgruppen gibt es in Berlin, Halle (Saale), Merseburg, Röblingen am See, Crimmitschau und Reutlingen.

Fotos



Video

Weitere Informationen finden sich online unter:

www.jikishinkageryu.hu/

www.jikishinkageryu.eu/

www.jikishinkan.de/index.html

http://kampfkunst.jens-lorenzen.com/kenjutsu/suzuki.html

http://en.wikipedia.org/wiki/Kashima_Shinden_Jikishinkage-ryū

Autor: Ronny Sinsel